Gemeinschaftlich leben

Wir verstehen uns als große Familie, in der erzählt, gesungen, Kuchen gebacken oder abends gemeinsam ferngesehen wird. Immer begleitet von unseren Mitarbeiter*innen, die alle ein Ziel haben: dass unsere Bewohner*innen sich rundum wohlfühlen und bestens betreut sind. Das Haus verfügt aber natürlich auch über ausreichend Rückzugsmöglichkeiten.

Unser alltagsorientiertes Pflege- und Betreuungskonzept rückt die „familiären“ und „normalen“ Abläufe in den Mittelpunkt der Aktivitäten. So ermöglichen wir unseren Bewohner*innen einen weitgehend an ihrem bisherigen Leben orientierten Alltag. Dazu gehört auch die Beteiligung oder die Teilhabe an alltäglichen und einfachen hauswirtschaftlichen Tätigkeiten wie z. B. die gemeinsame Zubereitung des Frühstücks oder des Abendessens. Natürlich orientieren wir uns dabei immer an den Wünschen, Bedürfnissen und den vorhandenen Fähigkeiten unserer Bewohner*innen.

Lebensqualität und Lebensfreude. Unser Beschäftigungsprogramm

Sinnvolle Beschäftigung, Wertschätzung und die Erhaltung der Selbständigkeit unserer Bewohner*innen, unabhängig vom körperlichen Gesundheitszustand, sind uns ein wichtiges Anliegen. Unser Betreuungsteam stellt daher jeden Tag ein abwechslungsreiches Beschäftigungsprogramm auf die Beine. Jeder kann, keiner muss es nutzen. Dazu gehören zum Beispiel Gedächtnistraining, Gymnastik, Sturzprophylaxe, Sitztanz, Kochen, Basteln, Singen sowie hauseigene Gottesdienste oder Ausflugsfahrten. Bei uns wird auch gerne gefeiert und so gibt es neben den Traditionsfesten wie Ostern oder Weihnachten auch eine Faschingsfeier oder einen Tanz in den Mai. Unser Team lässt sich immer etwas einfallen.  Außerdem können unsere Bewohner*innen die in das Haus integrierte katholische Gemeindebücherei nutzen.

Im Haus befinden sich ebenso ein Friseur, Fußpflege sowie eine Cafeteria, in der auch regelmäßig Veranstaltungen stattfinden. Tatkräftig unterstützt werden unsere Mitarbeiter*innen dabei durch die ehrenamtlichen Mitglieder des Fördervereins St. Martin, die unsere Cafeteria betreiben, Vorlesenachmittage übernehmen und die uns einfach bei allem was wir tun unterstützen.

 


Kontrast
Schrift vergrößern
Schrift verringern